Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau

In: Frankreich Erstellt am: 15.12.2020

Wir stellen uns vor:

D)

Ein Gebiet grenzüberschreitender Kooperation
Der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau ist eine grenzüberschreitende Gebietskörperschaft, d.h. ein kommunaler Zusammenschluss von deutschen und französischen Kommunen beiderseits des Rheins. Er umfasst die 61 Gemeinden der Eurometropole Straßburg und des Gemeindeverbands Canton d’Erstein, sowie die 51 Gemeinden des Ortenaukreises und damit insgesamt 940 000 Einwohner.

Juristisch ist der Eurodistrikt Strasbourg-Ortenau ein Europäischer Verbund für Territoriale Zusammenarbeit (EVTZ): „Ein EVTZ tritt als juristische Person in Erscheinung und hat zum Ziel, die grenzüberschreitende, transnationale oder interregionale Zusammenarbeit innerhalb der Europäischen Union (EU) zu fördern. Er ermöglicht regionalen und kommunalen Behörden (und auch nationalen Behörden in kleineren und zentralisierten Ländern) sowie öffentlichen Unternehmen aus unterschiedlichen Mitgliedsstaaten die Einrichtung von Verbünden mit eigener Rechtspersönlichkeit zur Lieferung gemeinsamer Leistungen.“

Ziele
Als „kleines Europa“ auf lokaler Ebene ist es Ziel des Eurodistrikts Strasbourg-Ortenau,  

- den grenzüberschreitenden Austausch zwischen seinen Mitgliedergemeinden beiderseits des Rheins zu stärken, um innerhalb der Europäischen Union einen Politraum für grenzüberschreitende Integration – eine „europäische Pilotregion“ – zu bilden

- neue Formen der Zusammenarbeit basierend auf gemeinsamen Entscheidungen zu entwickeln

- den grenzüberschreitenden Alltag seiner Bürgerinnen und Bürger zu erleichtern, insbesondere in Themengebieten, die per se nicht an nationalen Grenzen Halt machen wie Mobilität, Umwelt, Wirtschaft u.a.

- den Austausch zwischen den Zivilgesellschaften beiderseits des Rheins zu stärken

F)
Un territoire de coopération transfrontalière

L’Eurodistrict Strasbourg-Ortenau est une collectivité territoriale, c’est-à-dire un groupement de communes françaises et allemandes des deux côtés du Rhin. L’Eurodistrict englobe les 61 communes de l’Eurométropole de Strasbourg et du Canton d’Erstein ainsi que les 51 communes de l’Ortenaukreis, ce qui représente 940 000 habitants.

Juridiquement, l'Eurodistrict est un Groupement Européen de Coopération Territoriale (GECT) : « Les GECT sont des entités juridiques crées pour faciliter la coopération transfrontalière, transnationale ou interrégionale au sein de l’Union européenne (UE). Ils permettent également aux autorités régionales et locales (ainsi qu’aux autorités nationales dans les pays plus petits ou centralisés) et à d’autres entreprises publiques de différents États membres de créer des groupements avec une personnalité juridique afin de fournir des services communs. »

Objectifs
En tant que « petite Europe » à l'échelle locale, le but de l’Eurodistrict Strasbourg-Ortenau est de

- favoriser les échanges entre ses communes membres de part et d’autre du Rhin afin de créer un territoire d’intégration transfrontalière au sein de l’Union européenne - un véritable « territoire européen pilote »

- expérimenter de nouvelles formes de coopération transfrontalières basées sur des décisions communes

- améliorer et faciliter le quotidien transfrontalier de ses citoyens notamment dans des thématiques qui ne s’arrêtent pas aux frontières nationales tels que la mobilité, l’environnement, l’économie …

- renforcer l’échange entre les acteurs de la société civile de part et d’autre du Rhin

Kontaktdaten

Kontaktanfrage:

Nehmen Sie Kontakt mit dieser Organisation auf.

Geplante Projekte:

Durchgeführte Projekte:

Dieser Block ist defekt oder fehlt. Eventuell fehlt Inhalt oder das ursprüngliche Modul muss aktiviert werden.