Engagement geht durch den Magen

08.06.2020

Wie können wir motivierten Menschen trotz Kontakt- und Reisebeschränkungen die Möglichkeit geben, deutsch-französische Projekte zu starten?

Diese Frage stellten wir uns, als wir den Bürgerfonds mitten in der Coronakrise im April starteten. Die Idee: deutsch-französische Online-Dinner fördern – eine einfache (und leckere) Gelegenheit, erste Kontakte zu knüpfen oder bestehende Beziehungen zu vertiefen.

Seitdem haben bereits 12 Online-Dinner mit mehr als 100 Personen stattgefunden! Die Teilnehmenden haben gemeinsam gekocht, gegessen und über interkulturelle Projekte diskutiert. Themen waren dabei unter anderem: Städtepartnerschaften, Interkulturelle Onlineplattformen, Begegnungen, Konferenzen oder Aktionen zum Umweltschutz.

So vielfältig wie die Themen waren auch die Menüs: von Hummer und Garnelen über Spargel und Kartoffelsalat bis hin zu Crêpes, Lauchsuppe oder Nusspesto.

Die Teilnehmenden haben sich aus ganz Deutschland und Frankreich zusammengeschaltet: Berlin, Marseille, Bremen, Brest, Paris, Köln… Interkultureller Austausch kennt keine Grenzen und so konnten alle trotz der krisenbedingten Einschränkungen schöne, deutsch-französische Momente verbringen. 

Einige Online-Dinner finden noch statt – wir teilen sie natürlich auf Facebook und Twitter.

Danke an alle und bravo!