Leuchtturm­projekte

Deutsch-französisches Engagement wird bei Ihnen großgeschrieben? Bei uns auch: Der Bürgerfonds fördert Leuchtturmprojekte mit über 50.000 €.

 

Zum Leuchtturm wird ein Projekt durch seine besondere Strahlkraft, Reichweite und Relevanz – es erreicht mindestens 90 Punkte bei der Bewertung durch ein Auswahlgremium; dabei können pro Förderkriterium maximal 10 Punkte vergeben werden:

  • Bürgernähe / Zugänglichkeit
  • Wirkungsgrad / zu erreichende Personen
  • Deutsch-französische Relevanz
  • Deutsch-französische Partnerschaftlichkeit
  • Vernetzung
  • Interkulturelles Lernen
  • Diversität
  • Geschlechtergerechtigkeit
  • Sichtbarkeit
  • Innovation
  • Umweltschutz und umweltfreundliche Ausgestaltung des Projekts

Mitglieder des Auswahlgremiums sind Vertreter*innen

  • der für den Bürgerfonds zuständigen Ministerien beider Länder,
  • der deutschen und französischen Zivilgesellschaft
  • sowie des Bürgerfonds.

Der Bürgerfonds fördert Leuchtturmprojekte mit mehr als 50.000 € und kann dabei bis zu 70 % der Projektkosten übernehmen.

Der Förderantrag wird online gestellt. Jedes Jahr gibt es für Leuchtturmprojekte 3 Fristen:

  • 28. Februar
  • 30. Juni
  • 31. Oktober

Zusatzfrist 2020: Bis zum 1. Dezember 2020 können Anträge für Leuchtturmprojekte gestellt werden, die in 2021 durchgeführt werden.

Insgesamt verfügt der Bürgerfonds über 4 Förderkategorien:

  • Kategorie 1: Fördersumme bis zu 5.000 €
  • Kategorie 2: Fördersumme bis zu 10.000 €
  • Kategorie 3: Fördersumme bis zu 50.000 €
  • Kategorie 4: Fördersumme höher als 50.000 €

Anträge in den Kategorien 1, 2 und 3 können das gesamte Jahr über eingereicht werden, jedoch spätestens 6 Wochen vor Projektbeginn.

 

Mehr erfahren: