Deutsch-Französischer Bürgerfonds

Deutsch-Französischer Bürgerfonds

Gemeinsam gestalten

Der Deutsch-Französische Bürgerfonds fördert alle, die sich aktiv für eine starke europäische Zivilgesellschaft einsetzen. Deutsch-französische Projekte, die uns einander näherbringen. Begegnungen über Generationen und Grenzen hinweg.

Förderung

Der Bürgerfonds finanziert deutsch-französische Projekte in 4 Kategorien:
von ≤ 5.000 € bis ≥ 50.000 €.

Beratung

Das Bürgerfonds-Team und Regionale Berater*innen unterstützen bei der Projektplanung und Antragsstellung.

Vernetzung

Auf der Suche nach einer Partnerorganisation in Frankreich? Die Online-Suchbörse des Bürgerfonds schafft Verbindungen.

RB gesucht

Wir suchen Verstärkung!

Lust, die deutsch-französische Freundschaft vor Ort mit Leben zu füllen, mit engagierten Menschen zusammenzuarbeiten und Teil eines lebendigen, netten Netzwerks zu sein? Dann schicken Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 28. April 2024!

Mehr erfahren

Ausschreibung gemeinsam stark

Lust auf soziales Engagement mit Frankreich?

Mit der Projektausschreibung „Gemeinsam stark“ fördern wir deutsch-französische Projekte, die sich für eine solidarische, gerechte und vielfältige Gesellschaft stark machen.

Mehr erfahren

Erklärvideo

Der Bürgerfonds in 2 Minuten

Wie funktioniert der Bürgerfonds? Was kann er fördern und wie kommt man von einer Idee zum Projekt? Unser Erklärvideo fasst das Wichtigste kurz, knapp und konkret zusammen.

Video ansehen

2300

geförderte Projekte seit April 2020 schaffen eine deutsch-französische Zivilgesellschaft.

„Am meisten an der Reise nach Heid hat mir gefallen, dass wir ein Orchester waren und beim gemeinsamen Spielen vollkommen vergessen haben, ob wir Deutsche oder Franzosen waren. Was zählte, war einfach nur so gut zu spielen wie möglich. Das war eine schöne, beeindruckende Erfahrung.“

Anne-Françoise (Musikaustausch, Nordrhein-Westfalen & Pays de la Loire)

„Es waren Tage, die ganz sicher allen Teilnehmern in bester Erinnerung bleiben werden und bestimmt eine Anregung, sich weiter mit der jeweils anderen Sprache und anderen Denkweisen zu beschäftigen.“

Helmut (Yoga- und Akrobatik-Convention, Baden-Württemberg & Okzitanien)

„Der Austausch war für uns sehr wertvoll da wir viel von der langjährigen Erfahrung des französischen Projektpartners im Bereich von Natur- und Umweltschutz lernen konnten. Ich bin gespannt was aus dem ersten Kennenlernen wachsen wird.“

Victoria (Austausch zu Umweltschutz, Bremen & Provence-Alpes-Côte d’Azur)

„Mehr als 30 Jahre bemühen wir uns schon um die Freundschaft mit Frankreich. Noch nie wurden wir so umfassend gefördert wie heute, unbürokratisch mit dem Deutsch-Französischem Bürgerfonds.“

Jürgen (Europadorf, Rheinland-Pfalz)

„Was Europa trägt, sind nicht nur die gemeinsamen Werte der Menschlichkeit, Freiheit und Demokratie und das Zusammenstehen in Krisen. Es sind auch und vor allem die Begegnungen seiner Bürgerinnen und Bürger. Es sind der Gedankenaustausch und Freundschaften, Verständnis, gegenseitige Besuche und – ja, auch das gemeinsame Feiern. Es sind die Momente, in denen man sich wirklich kennen und schätzen lernt.“

Ines (Städtepartnerschaftsprojekt, Brandenburg & Normandie)

„Aktuell sehen wir ganz deutlich, dass friedliches Zusammenleben keine Selbstverständlichkeit in Europa ist. Städtepartnerschaften sind heute noch oder wieder das Herzstück der Europäischen Zusammenarbeit mit all ihren Verbindungen und engen Verflechtungen.“

Jörg (Städtepartnerschaftsbegegnung, Baden-Württemberg & Pays de la Loire)

„Ich empfehle allen, mit dem Deutsch-Französischen Bürgerfonds ein Projekt auf die Beine zu stellen. Man wird wirklich toll unterstützt und das Antragsformular ist leicht auszufüllen. Am Ende profitieren alle davon – die Organisator*innen, Teilnehmende und das Publikum.“

Nathalie (Austausch zu Nachhaltigkeit, Baden-Württemberg & Île-de-France)

„Was für eine tolle, intensive und freundschaftliche Begegnung zwischen Menschen, die sich größtenteils kaum vorher kaum kannten. Wie viele Gedanken man sich im Vorfeld über alles Mögliche macht und dann wird alles ganz einfach, weil alle das Gleiche wollen: nämlich Zeit miteinander verbringen und voneinander zu lernen. So was kannst du dir in keinem Reisebüro kaufen.“

Matthias (Badminton-Begegnung, Niedersachsen & Auvergne-Rhône-Alpes)

„Es ist das erste Mal, dass ich Deutsche bei mir aufgenommen habe und die Sprachbarriere, die ich ein wenig befürchtet hatte, ließ sich ganz einfach mit etwas Humor, Händen und Füßen und Dr. Google überwinden.“

Anonym (Choraustausch, Rheinland-Pfalz & Bourgogne-Franche-Comté)

Aktuelles

description Alle Meldungen lesen
Deutsch-französische Wochen in Okzitanien

Meldung 08.04.2024

Deutsch-französische Wochen in Okzitanien

Die 6. Ausgabe der Quinzaine franco-allemande d’Occitanie hat wieder einmal gezeigt, dass die deutsch-französische Freundschaft auch in Südfrankreich, weit weg von der Grenzregion, viele spannende Facetten hat. Diese Projekte hat der Bürgerfonds unterstützt:
Lesen
So werden Städtepartnerschaften zu Zukunftspartnerschaften

Pressemitteilung 04.04.2024

So werden Städtepartnerschaften zu Zukunftspartnerschaften

Wie gelingt es, die Erfolgsgeschichte der Städtepartnerschaften im 21. Jahrhundert fortzuschreiben? Auf Einladung des Deutsch-Französischen Bürgerfonds starten am 12. und 13. April 2024 in Aachen 20 Vertreter*innen aus Kommunen beider Länder in das Coaching-Programm „Zukunftspartnerschaften“.
Lesen

Instagram 📸