Fragen & AntwortenFAQ

Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um den Deutsch-Französischen Bürgerfonds.

Sie haben nicht gefunden, was Sie suchten?
Nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf, das Team des Bürgerfonds hilft Ihnen gerne weiter.

 

Sie möchten sich engagieren, haben vielleicht sogar schon eine konkrete Idee – aber noch keine Partnerorganisation in Frankreich? Kein Problem.

Hier finden Sie unsere Suchbörse für Partnerorganisationen. Sie können nach verschiedenen Kriterien filtern:

  • Organisationstyp
  • Region
  • Stichwort

Wenn Sie die passende Organisation gefunden haben, schreiben Sie sie einfach über unser Kontaktformular an.

Sie können auch ein eigenes Profil für Ihre Organisation anlegen, um gefunden zu werden. In Ihrem Profil können Sie außerdem geplante Projekte vorstellen, für die Sie noch eine Partnerorganisation suchen. Alle geplanten Projekte finden Sie hier.

Der Bürgerfonds fördert deutsch-französisches Engagement in der breiten Bevölkerung. Förderanträge können stellen:

  • gemeinnützige Vereine, (Städte-)Partnerschaftsvereine
  • Gebietskörperschaften (Städte, Gemeinden, Landkreise)
  • wissenschaftliche Institute
  • Bildungs- und Ausbildungszentren
  • Sozialunternehmen gGmbHs
  • Stiftungen
  • Bürgerinitiativen und informelle Gruppen (jeweils mindestens drei Personen)

Sprachkenntnisse sind keine Voraussetzung für eine Förderung.

Mehr dazu

Der Deutsch-Französische Bürgerfonds fördert Projekte, die

  • Austausch zwischen Bürger*innen aus Deutschland und Frankreich anregen, erneuern oder vertiefen,
  • Demokratie in Deutschland und Frankreich stärken,
  • europäische Verständigung und Vielfalt fördern,
  • sich insbesondere mit folgenden Themen befassen:
    • Bürgerschaftliches Engagement und intergenerationeller Dialog,
    • Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung,
    • Demokratie und Menschenrechte,
    • Europäische Integration/Europa,
    • Geschichte und Erinnerungskultur in Europa,
    • Musik, Kunst und Kultur,
    • Gesundheit und Sport,
    • Engagement gegen jede Art von Diskriminierung, basierend bspw. auf Religion, Gender und/ oder Geschlecht, politische Einstellung oder Zugehörigkeit, oder ferner auf Hass, Rassismus und Antisemitismus,
    • soziale und gesellschaftliche Fragestellungen: Geschlechtergerechtigkeit, gesellschaftlicher Zusammenhalt und Kampf gegen Ungleichheiten, Integration und Diversität,
    • Digitalisierung,
      Projektvorschläge aus dem ländlichen Raum und strukturschwachen Gebieten werden ausdrücklich begrüßt.

Projekte, die Umweltfragen, die Gleichstellung der Geschlechter oder die Diversität der Teilnehmende einbeziehen, werden besonders berücksichtigt.

Sprachkenntnisse sind zwar keine Voraussetzung für eine Förderung. Besonderes Augenmerk wird jedoch auf Projekte gelegt, die ein Mindestmaß an Kenntnissen der Partnersprache, eine Sprachanimation und/oder die Förderung des Spracherwerbs und des interkulturellen Lernens vorsehen.

Mehr dazu

Projektbezogene Kosten für Reise, Aufenthalt, Organisation, Material, Fortbildungen und Honorare können gefördert werden; dabei können bis zu 80 % der Kosten bezuschusst werden.

Je nach Förderkategorie reicht die Fördersumme von unter 5.000 € bis zu über 50.000 €.

Jedes Projekt fällt in eine von 4 Förderkategorien:

Förderkategorie 1 – bis 5.000 € – Förderung möglich ab 30 Punkten

Förderkategorie 2 – 5.001 € - 10.000 € – Förderung möglich ab 50 Punkten

Förderkategorie 3 – 10.001 € - 50.000 € – Förderung möglich ab 70 Punkten

Förderkategorie 4 – über 50.000 € – Förderung möglich ab 90 Punkten

Je höher die Förderkategorie, desto besser müssen die Förderkriterien erfüllt werden. Insgesamt gibt es 11 Förderkriterien, für die jeweils bis zu 10 Punkte vergeben werden.

  • Bürgernähe / Zugänglichkeit
  • Wirkungsgrad / zu erreichende Personen
  • Deutsch-französische Relevanz
  • Deutsch-französische Partnerschaftlichkeit
  • Vernetzung
  • Interkulturelles Lernen
  • Diversität
  • Geschlechtergerechtigkeit
  • Sichtbarkeit
  • Innovation
  • Umweltschutz und umweltfreundliche Ausgestaltung des Projekts

Hier können Sie die Gesamtpunktzahl für Ihr Projekt ausrechnen.