Der Bürgerfonds vor Ort: Wir suchen Regionale Berater*innen!

30.04.2020

Der Bürgerfonds ist auf Twitter, Facebook und in der Presse – aber um Menschen zu erreichen und zu motivieren, geht nichts über den persönlichen Kontakt und kompetente Beratung vor Ort. Daher suchen wir Regionale Berater*innen und bieten dafür Personalkostenzuschüsse und Schulungen. Sie haben Erfahrung mit deutsch-französischen Projekten und Lust, ihr Wissen mit anderen zu teilen? Oder kennen Kolleg*innen, die sich engagieren möchten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 10. Juni 2020.

 

Der Deutsch-Französische Bürgerfonds sucht jeweils 6 Regionale Berater*innen in Deutschland und Frankreich, um den Bürgerfonds in den Bundesländern und den Regionen in der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und über seine Fördermöglichkeiten zu informieren. Die Tätigkeit der Regionalen Berater*innen ist zunächst bis zum 31. Dezember 2021 befristet.

Aufgaben

Die Regionalen Berater*innen sollen Informationsveranstaltungen organisieren und bevorzugte Ansprechpartner*innen für die lokalen und regionalen Projektträger für alle den Bürgerfonds betreffenden Fragen sein. Sie sollen außerdem die lokalen Projektträger bei der Projektentwicklung und Antragstellung unterstützen. Dabei sollen sie insbesondere auch Projektträger und Zielgruppen erreichen und einbinden, die bisher noch nicht in der deutsch-französischen Zusammenarbeit aktiv waren und in diesem Kontext auch noch keine Förderungen erhalten haben.

Zuschuss zu Personalkosten

Verbände, Vereine, Gebietskörperschaften oder gemeinnützige Organisationen, deren Mitarbeiter*in als Regionale*r Berater*in tätig ist, erhalten einen Zuschuss zu den Personalkosten. Es obliegt der Organisation, hierfür den Antrag zu stellen und dabei eine*n Kandidat*in als Regionale Berater*in vorzuschlagen. Der Zuschuss zu den Personalkosten beläuft sich auf 2.000 €/Monat ab Juli 2020 und auf 1.250 €/Monat im Haushaltsjahr 2021. Eine Verlängerung für das Jahr 2022 ist möglich. Der höhere Zuschuss der ersten Fördermonate berücksichtigt den in der Aufbauphase des Bürgerfonds notwendigen erhöhten Einsatz und Zeitaufwand. Darüber hinaus ist ein Zuschuss zu anfallenden Reisekosten von bis zu 300 € pro Quartal vorgesehen.

Die ausgewählten Regionalen Berater*innen werden von den Mitarbeiter*innen des Bürgerfonds geschult.

Anforderungsprofil

  • lokal gut vernetzt sein,
  • gute Kenntnisse der Partnersprache haben,
  • Kompetenzen in der Planung und Umsetzung deutsch-französischer Projekte haben,
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten, um neue Projektträger und Zielgruppen für die deutsch-französische Zusammenarbeit zu gewinnen,
  • Kompetenzen haben, um digitale Austausch- und Begegnungsformen auf den Weg bringen und begleiten zu können.

Bestandteile der Bewerbung

  • Motivationsschreiben der Organisation,
  • Lebenslauf der Kandidat*in,
  • ausgefülltes Bewerbungsformular (bitte dieses PDF herunterladen und an die Bewerbung anfügen).

Auswahlprozess

Die Bewerbungen werden einem Auswahlgremium vorgelegt, das eine Auswahl aufgrund der vorgelegten Dokumente und der geografischen Aufteilung trifft. Die ausgewählten Kandidat*innen und Organisationen werden zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen, das den derzeitigen Umständen entsprechend per Videokonferenz stattfinden wird.

Eine Schulung und eine Jahrestagung der Regionalen Berater*innen sind bis Ende 2020 vorgesehen.

Bewerbungen können bis zum 10. Juni 2020 unter folgender Emailadresse eingereicht werden: info@buergerfonds.eu